Skip to main content

Herzlich Willkommen in Alterkülz – ein gutes Stück Hunsrück

Eingebettet in die Hügellandschaft des vorderen Hunsrück liegt - entlang des Külzbachs - die Gemeinde Alterkülz.

Im laufe der Zeit sind die Ortsteile Wehr und Alterkülz zum längsten Straßendorf im Hunsrück zusammengewachsen.
Zum Ort gehöhrt auch die am Osterkülzer Bach liegende gleichnahmige Osterkülzmühle.

Die verkehrsgünstige Lage zwischen der Kreisstadt Simmern und dem Unterzentrum Kastellaun,
verschiedene öffentliche Einrichtungen und ein reges Vereinsleben machen Alterkülz lebens- und liebenswert.

1283 erstmals urkundlich erwähnt war Alterkülz ursprünglich der Grafschaft Sponheim zugehörig.
Später teilte der Ort das Schicksal der linksrheinisch gelegenen Dörfer und Städte: französische und deutsche Herrschaft wechselten mehrfach.

Der Namensbestandteil "-külz" deutet auf den früher betriebenen Erzabbau hin.
Heute erinnern nur noch Hammer und Schlägel, die Insignien des Bergbaus, im Wappen der Gemeinde an diese Epoche